Herzlich Willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde Wüstenrot-Neulautern

Auf diesen Internetseiten finden Sie die wichtigsten Informationen über unsere Kirchengemeinde. Wir haben Ansprechpartner, Gottesdienstzeiten, Angebote und Veranstaltungen für Sie zusammengestellt. Wir freuen uns, wenn wir Sie in einem unserer Gottesdienste oder in unseren Gruppen und Kreisen persönlich begrüßen können.

Predigt in Erinnerung an Pfarrer Martin Luther King zum 50.Todestag am 04.04.2018

Erinnern und Gedenken

© Gottesdienst-Institut, Nürnberg

Erinnern und Gedenken

I have a dream - Ich habe einen Traum: zu Joel 3, 1-5

Liebe Gemeinde,

es war eine Sternstunde für die Menschheit, diese Rede, die Martin Luther King am 28.08.1963 in Washington, D.C. vor dem Lincoln Memorial hielt. Dabei sind die Bausteine dieser Rede sehr einfach: es ist die Verfassung der Vereinigten Staaten von Amerika und es sind Worte und Gedanken aus der Bibel. Beides verbunden mit der unnachahmlichen Wortgewalt eines Baptistenpredigers und dem unbeugsamen Willen, dass dies - mit Gottes Hilfe - nicht nur Worte bleiben dürfen. Eine Sternstunde!

In solchen Sternstunden fallen Mauern: Mauern zwischen Schwarz und Weiß, zwischen Ost und West und einmal auch zwischen Nord und Süd und hoffentlich zuerst zwischen den großen Weltreligionen!

Eine Sternstunde für die Menschheit, was ist davon geblieben nach 50 Jahren?
Eines ist sicher: die Rassentrennung wurde auf allen Ebenen des öffentlichen Lebens abgeschafft und die Gleichberechtigung in allen Bundesstaaten rechtlich verankert. Ein Farbiger konnte Präsident werden. Das ist bei allen Rückschlägen hoffentlich auch nicht mehr rückgängig zu machen. Aber die Mauer in den Köpfen ist geblieben. Nicht nur in den USA!

Auch die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Sklaverei und Rassentrennung haben sich nur ein wenig gebessert. Weltweit gesehen hat sich die wirtschaftliche Situation der Schwarzen sogar verschlechtert. Weil wir noch auf die soziale Sternstunde warten.
Und was ist mit Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung? Wird noch demonstriert, gekämpft, gerungen und gesungen - oder ist es nur noch ein Kapitel in unserem Gesangbuch?

Kann uns Martin Luther King heute noch ein Vor-Bild sein? Wir bräuchten ihn dringend, einen, der wagt zu träumen - und darüber hinaus mit seinem Leben dafür einsteht! Es geht ohne Gott in die Dunkelheit. Wir bräuchten dringend einen, der die Spannung von Traum und Utopie zur Wirklichkeit aushält und daraus wie Martin Luther King positive Energie entwickelt - Kraft, geistliche Kraft! Der uns in unserer bequemen Komfortzone weiß aufzurütteln! Zitat: "Diese Generation wird büßen müssen,  nicht nur wegen der Taten der Kinder der Finsternis, sondern auch wegen der Untätigkeit und der Apathie der Kinder des Lichts." (Die Herkunft dieses Zitats von Martin Luther King ist mir leider nicht bekannt).

Vollständige Predigt von Pfarrer Thomas Beck siehe unter Gottesdienstpredigt vom 08.04.2018

gehalten in Neulautern und Wüstenrot

 

 

 

Meldungen aus der eigenen Kirchengemeinde

Einladung zum Kindergottesdienst am 29.04.2018

Herzliche Einladung zum Kindergottesdienst "Gottes guter Segen"

Wir möchten wieder miteinander Kindergottesdienst feiern. Gemeinsam versuchen wir herauszufinden, was Segen eigentlich ist. Und wir basteln, singen und beten miteinander.

Wer? Alle Kinder, die Lust dazu haben

Wo? Altes Rathaus in...

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Deutscher Fundraisingpreis

    Die kirchliche Initiative „Was bleibt.“ ist mit dem ersten Preis des Deutschen Fundraising Verbandes ausgezeichnet worden. Die gemeinsame Initiative der badischen, württembergischen und sechs weiteren evangelischen Landeskirchen und ihrer Diakonien behandelt Fragen des Erbens und Vererbens, um Menschen über diese Tabuthemen frühzeitig miteinander ins Gespräch zu bringen.

    mehr

  • Vom Ministerium in den Oberkirchenrat

    Dr. Norbert Lurz wird neuer Bildungsdezernent der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Der Ministerialrat im baden-württembergischen Kultusministerium wird damit Nachfolger von Oberkirchenrat Werner Baur, der Ende Mai in den Ruhestand geht.

    mehr

  • 70 Jahre Israel

    Landesbischof July hat anlässlich des 70. Geburtstag des Staates Israel seine „Abscheu“ gegen den erstarkenden Antisemitismus bekundet und ihn "eine Sünde gegen Gott und gegen Menschen" genannt.

    mehr